Wir Bieten

  • 85 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren zum gemeinsamen Spiel
  • vier Gruppen, die Sicherheit und Rückhalt bieten
  • gruppenübergreifende Arbeit für mehr Selbstvertrauen
  • besondere Förderung durch zwei sozialpädagogische Zusatzkräfte (Inklusive Arbeit)
  • situative Arbeit zu den Themen, die Ihre Kinder mitbringen
  • ganzheitliche Förderung aller Bildungsbereiche
  • partizipative Projektarbeit
  • Bedürfnisorientierung
  • eine Umgebung, in der sich Kinder wohlfühlen
  • Ausbau der tiergestützten Pädagogik
  • das Marburger Konzentrationtraining für die zukünftigen Schulkinder
  • Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenzen durch das Programm "Mir geht es gut"
  • Ein Tagesablauf bei uns

    Freispiel und angeleitete Beschäftigung
    In dieser Zeit wählen die Kinder ihren Spielpartner, Spielort und Spielgerät frei aus. Während der Freispielzeit finden Aktionen, Angebote und Projekte statt, an denen die Kinder (auch gruppenübergreifend) teilnehmen können.

    Sitzkreis
    Kinder und Erzieherinnen besprechen täglich, was gerade in der Gruppe aktuell und von Bedeutung ist. Außerdem spielen und singen wir, hören Geschichten, entspannen uns oder feiern Geburtstage.

    Frühstück
    In den Gruppenräumen genießen die Kinder an einem Frühstückstisch ihr selbstmitgebrachtes, gesundes Frühstück.
    Zu besonderen Anlässen in der Kita bereiten wir das Frühstück gemeinsam zu.

    Spielen im naturnahen Außengelände
    Täglich geht es im Anschluss an die Freispielphase nach draußen. Die Kinder können mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen ihre Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis stellen und verbessern. Sie haben die Möglichkeit zu klettern, zu rutschen, im Sand zu buddeln, sich zu verstecken, zu fangen, zu matschen, zu forschen, neue Freunde zu finden und vieles mehr. Regelmäßig erkunden wir den Wald oder toben auf den ortsnahen Spielplätzen.

    Mittagessen
    Um 12 Uhr wird in der Gruppengemeinschaft gegessen, anschließend geht es Zähneputzen und danach in die Ruhephase.

    Die Nachmittage
    Auch nachmittags treffen wir uns in den Gruppen um gemeinsam zu basteln, zu spielen, zu turnen, u. v. m. Gerne verabreden sich neu gefundene Freunde und Freundinnen auch im Kindergarten, als einem vertrauten Ort für beide.

    Zusammenarbeit mit Eltern

    Sie, als Eltern, sind uns unverzichtbare Partner in der gemeinsamen Erziehungsaufgabe.
    Einmal im Jahr laden wir Sie deshalb zu einem Entwicklungsgespräch ein. In regelmäßigen Abständen finden in der Einrichtung Aktionen mit Eltern statt. Dazu gehören: Elternabende, Feste und Feiern, Spielnachmittag, Gartenaktionen, Ausflüge und Elternratssitzungen.

    Unsere pädagogische Arbeit

    In den Räumen der Einrichtung und auf dem Außengelände sammeln die Kinder die vielfältigsten Lebenserfahrungen. Sie haben die Möglichkeit, ihre schöpferischen Kräfte nach ihren Begabungen und Neigungen individuell auszuleben: z. B. durch Rollenspiele, musizieren, träumen und entspannen, klettern und bauen, malen und basteln.

    Im Zusammenleben mit anderen Kinder erfahren sie sich selbst und ihre Rolle innerhalb der Gruppe. Sie bauen Beziehungen und Freundschaften auf und lernen mit Gefühlen, wie Freude, Spaß, Enttäuschung, Trauer und Zorn umzugehen.

    Christliche Wertevermittlung ist uns wichtig. Wir leben den Kindern ein harmonisches Miteinander vor. Toleranz, Nächstenliebe, Akzeptanz und Gleichberechtigung prägen unser Menschenbild. Unterstützt werden wir von Pfarrerin Petra Isringhausen, die mit uns christliche Angebote und Gottesdienste gestaltet.

    Das Team unserer Tageseinrichtung gibt jedem Kind klare Strukturen, Regeln und Riten, persönliche Wertschätzung und Ermutigung, Geborgenheit und Sicherheit. Nur wer sich wohl fühlt, entwickelt Eigeninitiative und Selbstständigkeit und wir schaffen die Atmosphäre dazu.